ESTRICH- &
FUßBODENTECHNIK

PARKETT UND ANDERE
BODENSCHÄTZE

BESCHICHTUNGEN,
BAUTROCKNUNG

SPACHTELUNG/UNTERGRUND-
VORBEREITUNG

Falls Sie zuvor einen alten Teppichboden mit Geweberücken oder einen alten Fußboden entfernt haben, werden Sie wahrscheinlich auch Teile des Baugrunds, zum Beispiel Spachtelmasse oder sogar Stücke des Estrichs entfernt haben. Aber auch bei einem neuen Estrich muss der Untergrund für nachfolgende Bodenbelagsarbeiten gespachtelt werden. Bei Verlegung von Holzfußboden kann evtl. auf eine Spachtelung verzichtet werden.

Die Spachtelung ist beim Einsatz von Trockenestrichen immer vonnöten!

Wir verwenden meistens das Rakelverfahren. Das hat den Vorteil, dass durch die Zahnung immer eine gleichbleibende Menge aufgetragen wird. Anschließend können die Spachtelmassen mit einer Nagelwalze entlüften und sich gleichmäßiger verteilen.

Der Schichtaufbau beginnt beispielsweise mit 2mm für Bodenbelag, 3mm für Parkettboden und ist bis ca. 30mm verwendbar, zum Ausgleichen von Höhentoleranzen oder Höhenproblemen.

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!

 

 


Sehr geehrter Besucher,

wir bemühen uns stets, unsere Informationen aktuell und auf dem neuesten Stand der Technik bereitzustellen.
Leider ist es uns deshalb nicht möglich, alle älteren Browserversionen zu berücksichtigen.
Um unsere Seiten optimal anzuzeigen, verwenden Sie bitte eine aktuelle Version des Internet Explorers oder alternativ Mozilla Firefox, Opera, Safari.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Team der Hannweber GmbH